Mein Hirschfreund Nokotan, Folge 1

Mein Hirschfreund Nokotan, Folge 1

My Deer Friend Nokotan (Shikanoko Nokonoko Koshitantan) ist eine neue Comedy-Anime-Serie, die auf dem Manga von Oshioshio basiert und von Wit Studio erstellt wurde. My Deer Friend Nokotan, Episode 1, „GIRL MEETS DEER“, stellt den Zuschauern Torako Koshi und ihren neuen Freund, den titelgebenden Nokotan, vor, als eine Reihe gemeinsamer Streiche beginnt.

Episode 1 von „Mein Hirschfreund Nokotan“ beginnt mit einer Vorstellung von Koshi. Die ersten 44 Sekunden beschreiben die Szene mit diesen perfekten Mädchen und ihrer perfekten Schule. Im Hintergrund läuft sanfte, leise Musik, denn diese sehr heitere und perfekte Serie über eine Highschool beginnt gerade.

Doch dann, in der 45. Sekunde, lässt Episode 1 von My Deer Friend Nokotan die Zuschauer sofort wissen, dass diese Show absolut absurd sein wird. Wir bekommen einen ersten Blick auf die fotorealistischen CGI-Hirsche, die in der Folge eine häufige Rolle spielen werden, sowie auf die dunklen „Shika!“-Gesänge, die sie oft begleiten. Der abrupte Tonwechsel, der direkt in den unglaublich eingängigen Titelsong übergeht, ist ein perfekter Vorgeschmack auf das unerklärliche Irrenhaus, zu dem die Folge werden wird.

Koshi ist eine Figur, die als perfektes Mädchen angesehen wird, als Vorbild, dem jeder nacheifern sollte. Doch wie sich herausstellt, war sie früher eine Straftäterin. Ihr Image als nettes Mädchen ist nur eine Maske für ihre wilde Vergangenheit und ihren inneren Monolog. All dies wird durch einen urkomischen Erzähler erklärt, der für das komödiantische Timing sorgt.

Dann treffen wir Nokotan. Oder besser gesagt, wir sehen sie mit ihren Geweihen an einer Stromleitung hängen. Hier wird ein dunkler Witz gemacht, aber zum Glück ist sie gesund und munter. Der erste Moment, in dem die vierte Wand durchbrochen wird, passiert hier, als Koshi andeutet, dass die Serie wegen des dunkleren Materials vielleicht später ausgestrahlt wird. Die erste Interaktion zwischen diesem Duo zeigt, wie die Komödie dieser Serie werden wird. Die beiden spielen sich gegenseitig aus, wobei Nokotan Koshi ständig Probleme bereitet.

Diese Dynamik entwickelt sich, als Nokotan als neue Schülerin in Koshis Schule auftaucht. Nokotan passt mit ihrem Geweih nicht durch die Tür, also dreht sie nicht einfach ihren Kopf, sondern bricht durch die Tür, während wir noch mehr „Shika!“-Gesänge hören. Es ist eher absurder Humor, der vielleicht nicht jedem gefällt, aber gut rüberkommt. Am Ende muss sie neben Koshi sitzen; ein weiterer Witz wird darüber gemacht, dass der freie Platz neben Koshi ein gängiges Klischee in Schulanimes ist.

Jeder in der Schule verehrt Nokotan. Sie lassen sich weder von ihren gewalttätigen Handlungen noch von ihren übertriebenen Kommentaren aus der Ruhe bringen. Sie alle lieben dieses süße kleine Rehmädchen einfach. Sogar das CGI-Reh, das auftaucht, scheint niemandem außer Koshi aufzufallen. Koshi kann Nokotan natürlich nicht ausstehen und ist verwirrt, warum niemand etwas daran auszusetzen hat. Nokotans Kommentare über Koshis Jungfräulichkeit, er nennt sie „Ms. Delinquet“ und ihre allgemeine Rehnatur werden von allen außer Koshi einfach als normal und wahr akzeptiert.

Allein nach dem, was wir in Episode 1 von „Mein Hirschfreund Nokotan“ sehen, wird es in dieser Serie darum gehen, dass Nokotan Koshis Leben unabsichtlich zur Hölle macht. Es ist schwer zu sagen, ob das geplant ist oder nicht, da Nokotan so distanziert ist, aber so oder so wäre es trotzdem ziemlich lustig. Die Dynamik zwischen den beiden funktioniert von Anfang an perfekt.

Koshis innerer Dialog im Gegensatz zu ihren äußeren Kommentaren arbeitet zusammen, um die beiden unterschiedlichen Seiten von Koshis Leben zu zeigen. Nokotans Rolle besteht darin, diese beiden auf komödiantische Weise zu verbinden, und bisher gelingt ihm das auch. Koshi hat eigentlich keine andere Wahl, als diese seltsame neue Klassenkameradin und das Chaos, das sie anrichten wird, zu akzeptieren. Es gibt auch eine echte Charakterentwicklung zwischen den beiden, aber die Wirkung dieser Momente soll immer noch lustig sein.

Episode 1 von My Deer Friend Nokotan wirft einfach ein absurdes Szenario nach dem anderen auf den Tisch. Sie versucht nicht, die Zuschauer glauben zu machen, dass diese Show etwas anderes als absurde Komödie sein wird. Es ist die Art von Komödie, die entweder geliebt oder gehasst wird; es ist schwer, sich da nicht sicher zu sein. Sie ist sehr gut gemacht, aber vielleicht nicht jedermanns Sache. Hoffentlich kann die Serie mehr auf das Herz hinter allem eingehen, was sie sowohl lustig als auch ein bisschen herzerwärmend macht.

Auch Episode 1 von My Deer Friend Nokotan hat absichtlich nicht viel Tiefe. Dies soll keine ernsthafte Serie werden, sondern zielt stattdessen darauf ab, bei jeder Gelegenheit Lacher zu erzeugen. Einige der Passagen könnten ermüdend werden, wenn sie im gleichen Tempo weiterlaufen. Das funktioniert in der Premiere sehr gut, indem es Erwartungen weckt und den Zuschauern genau sagt, was als Nächstes kommt.

Episode 1 von „Mein Hirschfreund Nokotan“ ist eine wilde Fahrt, die mit der absurden Hirschkomödie nie nachlässt. Es ist schwer zu sagen, wie gut das über eine ganze Staffel hinweg funktionieren wird, aber die Premiere ist sehr interessant und absolut witzig.

„My Deer Friend Nokotan“, Folge 1, wird jetzt auf Crunchyroll gestreamt.

Mein Hirschfreund Nokotan, Folge 1

8,5/10

Kurz zusammengefasst

Episode 1 von „Mein Hirschfreund Nokotan“ ist eine wilde Fahrt, die mit der absurden Hirschkomödie nie nachlässt. Es ist schwer zu sagen, wie gut das über eine ganze Staffel hinweg funktionieren wird, aber die Premiere ist sehr interessant und absolut witzig.

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.