Erklärung des Endes von Jang Ki-Yongs „The Atypical Family“ und Spoiler zu Folge 12: Glückliches oder trauriges Ende?

Erklärung des Endes von Jang Ki-Yongs „The Atypical Family“ und Spoiler zu Folge 12: Glückliches oder trauriges Ende?

Die untypische Familie, Folge 12 (Finale) wird am Sonntag, 9. Juni 2024, auf Netflix ausgestrahlt. Unter der Leitung von Darstellern Jang Ki-Yong Und Chun Woo-Heedas Fantasy-Romantik-K-Drama dreht sich um die Veränderungen im Leben einer Familie mit Superkräften, nachdem eine mysteriöse Frau beginnt, bei ihnen zu leben.

Bisher ist sich Bok Gwi-Joo (Jang Ki-Yong) seines bevorstehenden Todes bewusst, von dem seine Mutter geträumt hat. Gemäß ihren Träumen nutzt er seine Kräfte und reist 13 Jahre zurück, um Do Da-Hae (Chun Woo-Hee) bei einem Brand zu retten. In einer Wendung der Ereignisse glaubt Da-Hae, dass sie die Zukunft ändern und Gwi-Joo retten kann. Aber der Kratzer an seinem Hals deutet auf eine Tragödie hin. Zum Kontext: Die Person, die Da-Hae rettet, hat einen roten Fleck am Hals.

Die letzte Folge beginnt damit, dass Gwi-Joo einen Apotheker befragt, wie lange das Mal an seinem Hals anhält. Er möchte wissen, wie viel Zeit ihm noch bleibt, bevor er stirbt. In Folge 12 von The Atypical Family wird der Traum seiner Mutter Man-Heum schließlich wahr. Wird Gwi-Joo ein trauriges Ende erleben? Finden wir es heraus!

Zusammenfassung von Folge 12 von „The Atypical Family“ auf Netflix: Ist Jang Ki-Yong gestorben?

In Episode 12 von The Atypical Family verheimlicht Gwi-Joo seine Nackenverletzung vor Da-Hae. Sie findet es jedoch bald heraus und hat Angst, ihn zu verlieren. Da-Hae ist am Boden zerstört und glaubt, dass sie die Zukunft nicht ändern und ihn retten kann. Gwi-Joo bittet sie, es einen Tag lang vor seiner Familie geheim zu halten. Er plant, es seinem Clan nach dem Tanzwettbewerb seiner Tochter Yi-Na an ihrer Schule zu erzählen.

Unterdessen ist seine Schwester Dong-Hee (Claudia Kim) Single, nachdem sie seine Hochzeit abgesagt hat. Dank Da-Hae und seiner Schwester Grace muss Dong-Hee sich der harten Realität ihres ehemaligen Verlobten Ji-Han stellen. In Folge 12 folgt Ji-Han Dong-Hee nachts und warnt sie, falls sie ihn nicht heiratet. Hyung-Tae (Choi Kwak-Rok) bedroht Ji-Han und versetzt diesen in Angst und Schrecken.

Am nächsten Tag ist Yi-Na wegen ihres allerersten Auftritts vor so vielen Leuten nervös. Ihre und Da-Haes Familien kommen zur Schule des Kindes, um sie zu unterstützen. Da-Hae und Gwi-Joo sind unterwegs, als letzterer einen Anruf von seinem ehemaligen Kollegen von der Feuerwehr erhält. Gwi-Joo möchte etwas über den Brandvorfall mit Da-Hae vor 13 Jahren erfahren.

In der Schule wartet Yi-Na auf ihren Vater und wird immer unruhiger. Gwi-Joo kommt pünktlich an und Yi-Na und ihre Gruppe liefern eine hervorragende Darbietung ab. Als ihr Tanz zu Ende ist, rennt Gwi-Joo irgendwohin, gefolgt von Da-Hae. Nach einer Weile hält sie ihn auf und fragt ihn nach dem Grund. Sein Gesichtsausdruck gibt Da-Hae die Antwort und verrät ihr, dass die Zeit gekommen ist. Er verspricht ihr jedoch, dass er zu ihr zurückkehren wird.

Nachdem Gwi-Joo gegangen ist, kommt sein Vater eilig und informiert Da-Hae, dass Man-Heums Traum zeigt, dass es in Yi-Nas Schule zu einem Brand kommen wird. Ji-Han droht Dong-Hee dagegen, sich in einem Raum der Schule der Kinder mit ihr zu treffen. Er behauptet, dass er alles in Brand stecken wird, wenn sie ihn nicht akzeptiert. Sie sagt, dass er ein Feigling ist und so etwas nicht tun kann. Nachdem sie gegangen ist, steckt Ji-Han versehentlich den Raum in Brand.

Das Feuer wird schrecklich und breitet sich schnell aus. Yi-Na bleibt auf der Suche nach einem Ausweg stecken. Glücklicherweise findet Da-Hae sie, aber das Leiden endet nicht dort. Eine schwere Wand droht auf sie zu fallen. Doch Gwi-Joo erscheint rechtzeitig und hält sie fest. Er bittet Da-Hae, Yi-Na mitzunehmen und zu gehen. Sie bittet ihn, nicht in die Vergangenheit zurückzureisen, aber er hört nicht zu. Während Da-Hae Yi-Na in Sicherheit bringt, reist Gwi-Joo 13 Jahre zurück und rettet Da-Hae. Die nächste Szene zeigt seine trauernde Familie, was auf seinen Tod hindeutet. Ist er in The Atypical Family gestorben? Nur die Zeit wird es zeigen.

Das Finale von „The Atypical Family“ endet: Wird es eine zweite Staffel geben?

Gegen Ende von The Atypical Family sind fünf Jahre vergangen, seit Gwi-Joo beim Brand in Yi-Nas Schule verschwunden ist. Die Familie Bok geht davon aus, dass er starb, als er 13 Jahre zurückreist.

In der Gegenwart lebt Da-Hae bei Gwi-Joos Familie und hat einen fünfjährigen Sohn. Am Ende zeigt sich, dass der Kleine eine Superkraft hat, mit der er alles aus der Vergangenheit zurückbringen kann. Da-Hae zeigt Gwi-Joos Bild und fragt sich, ob sein Sohn wirklich das Unvorstellbare tun kann.

In der Schlussszene steht ihr Sohn neben Gwi-Joo, was bedeutet, dass das Kind seinen Vater in die Gegenwart zurückgebracht hat. Mit Tränen in den Augen schaut sich das Paar an und lächelt. Schließlich finden sie ihr Happy End.

Allerdings hat das K-Drama viele Fragen unbeantwortet gelassen. Wann wurde Da-Hae schwanger? Wie geht Yi-Na mit ihren Superkräften um? Werden diese Fragen in Staffel 2 beantwortet? Das wird nur die Zeit zeigen.

Streamen Sie in der Zwischenzeit alle 12 Folgen von The Atypical Family auf Netflix.

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.